Absicherung beruflicher und privater Risiken

Der Versicherungsmarkt bietet für alle erdenklichen Risiken ein entsprechendes Produkt. Doch was ist wirklich sinnvoll?

Mit der Versorgungsanalyse des WVD können Risiken transparent gemacht werden. Es besteht somit eine Entscheidungsgrundlage ob ein Risiko abgesichert werden muss und wenn ja in welcher Höhe.

Bei unserer Empfehlung zu Versicherungsprodukten sind stets die für den Arztberuf notwendigen Bedingungen und Klauseln berücksichtigt. Es gibt Gruppenverträge über den Marburger Bund, die den Vorteil von günstigen Beiträgen und Bedingungen haben.

Haftpflichtversicherung – Sie bietet Ihnen viele Vorteile:

  • risikogerechte Deckungssumme (5 Mio. €), zweifach maximiert
  • beitragsfreier Einschluss vieler Nebenrisiken,
  • z.B. die ambulante Vertretung eines Arztes bis zu drei Monaten, ärztlicher Sonntags- und Notfalldienst, gelegentliche Gutachtertätigkeit, Behandlung und Erste-Hilfe-Leistung bei Unfällen und Notfällen Dienstschlüsselschäden ohne Selbstbeteiligung
  • zusätzliche Ergänzungsmöglichkeiten, z.B. durch Privathaftpflichtversicherung und durch erweiterten Strafrechtsschutz, (bei Studenten und Assistenzärzten ohne Gebietsbezeichnung beitragsfrei eingeschlossen)
  • grundsätzlich weltweite Deckung bis zur Facharztanerkennung mit internationaler und überall anerkannter Versicherungsbestätigung
  • Beitragsnachlass für MB-Mitglieder in den Tarifen

Berufsunfähigkeit

Unbedingt sollten folgende Leistungen in der Versicherung enthalten sein:

  • keine Verweisung in einen anderen Beruf
  • bei der Feststellung der BU muss die zuletzt ausgeübte ärztliche Tätigkeit berücksichtigt werden
  • Flexibiliät bei der Kombination mit Risiko- und Rentenversicherung
  • garantierte Leistungen
  • Leistung der BU-Rente auch bei Pflegebedürftigkeit
  • Möglichkeiten der Erhöhung der BU-Rente bei veränderten Situationen (Heirat, Facharzt, Kinder)

Rechtsschutz als wichtige Ergänzung zur Haftpflichtversicherung

Immer häufiger werden Ärzte mit dem Vorwurf der unterlassenen Hilfeleistung oder der fahrlässigen
Körperverletzung konfrontiert.

Dies hat in vielen Fällen die Konsequenz, dass ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren eingeleitet wird.
Ein entsprechender Rechtsbeistand ist dann unbedingt notwendigt.

Die Kosten dafür können von einer Rechtsschutzversicherung übernommen werden. Wichtig ist dabei, dass eine
sogenannte „offene Vorsatzklausel“, Honorarvereinbarungen mit Anwalt und Gutachter sowie unbegrenzter
„Rückwärtsdeckung“ vereinbart ist.

Wir unterstützen Sie bei der Wahl der richtigen Krankenversicherung

Dabei stellen wir Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten einer Krankenversicherung dar. Zeigen die Unterschiede,
Vor- und Nachteile zwischen der GKV und PKV.
Weisen auf Veränderungen der Versicherung hin, die sich durch Heirat, Familienzuwachs, der beruflichen Tätigkeit
und Altersrente ergeben können.

Über ein Analyseprogramm können wir sämtliche private Krankenversicherung und deren Tarife miteinander
vergleichen.

Im Falle eines Unfalls

Unfallversicherung mit arztspezifischen Klauseln

  • verbesserte Gliedertaxe
  • Infektions-, Laser- und Röntgenklausel
  • überproportional steigende Invaliditätsentschädigung bis zu 500 Prozent der versicherten Summe